5+65+6
PDF
Kurzbericht:
Patienten-Transport-Zug
Einsatz PTZ10
Einsatzart:
Digitaler Funkemeldeempfänger (DFME)
Alarmierungsart:
Dortmund
Einsatzort:
05.09.2009 12:55
Einsatzbeginn:
05.09.2009 21:00
Einsatzende:
Thorsten Schmitz
Einsatzleiter:
2
Anzahl Einsatzkräfte:
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:
In den Mittagsstunden des 5. September 2009 erfolgte u.a. auch für den Krankentransportwagen (KTW) des DRK-Geseke eine Alarmierung im Rahmen des Patienten-Transport-Zug-Konzeptes. Einsatzgrund war eine etwas angespannte Situation in Dortmund. Hier kam es im Laufe des Vormittags zu mehreren Ausseinandersetzungen zwischen Polizeikräften und Personen, die gegen eine zeitgleich stattfindende, rechtsextreme Veranstaltung demonstrierten. Um bei einem eventuellen (Groß)Einsatz auch über die entsprechenden Rettungsmittel zu verfügen, wurde daher zur Sicherheit ein von den Kreisen Soest, Hamm und Unna gestellter Patienten-Transport-Zug (PTZ) alarmiert. Die Anfahrt zur ersten Sammelstelle an der Rettungswache Soest erfolgte mit vollen Einsatzmitteln. Anschließend verlegte der Verband geschlossen nach Unna, wo sich der komplette PTZ vereinigte und in Richtung Dortmund aufbrach. Am Ziel angekommen, ging es zunächst erneut in einen Bereitstellungsraum. Nachdem sich die Lage jedoch am Nachmittag weitestgehend entspannte, konnten alle Einsatzkräfte nach und nach wieder zu ihrem Heimatstandort zurückkehren.

Definition "Patienten-Transport-Zug"
Der Patienten-Transport-Zug 10 NRW (PTZ 10 NRW) wird ab einer gewissen Anzahl von Personen, die durch das Schadenereignis betroffen sind, als Teil des Gesamtkonzeptes zur Schadenabwehr benötigt. Die Einheit  wird zunächst in einem Sammelraum der entsendenden Gebietskörperschaft gesammelt. Anschließend erfolgt die Verlegung in das Einsatzgebiet. Der PTZ 10 NRW setzt sich aus Fahrzeugen des Sanitäts- und Rettungsdienstes zusammen und wird durch ein Führungsfahrzeug ergänzt. Damit setzt er sich aus  1 Führungsfahrzeug (mindestens Kommandowage),  4 Rettungswagen (RTW), 4 Krankentransportwagen (KTW) und 2 Notärzten zusammen.

Hier klicken um Fotos aufzurufen