5+65+6
PDF
Kurzbericht:
Brand in Seniorenheim
Einsatz Betreuungsgruppe
Einsatzart:
Digitaler Funkemeldeempfänger (DFME)
Alarmierungsart:
Möhnesee/Wamel
Einsatzort:
03.10.2010 16:30
Einsatzbeginn:
04.10.2010 00:30
Einsatzende:
-
Einsatzleiter:
10
Anzahl Einsatzkräfte:
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:

Aufgrund des Brandes in einem Seniorenheim in Möhnesee-Wamel (siehe auch Bericht im Nachrichtenteil) wurde um 16:30 Uhr die Betreuungsgruppe des DRK-Geseke alarmiert. Bereits kurz nach auslösen der Funkmeldeempfänger hatte das Fahrzeug seine planmäßige Sollstärke erreicht und rückte unter Verwendung von Einsatzmitteln aus. Nachdem zunächst die Einsatzstelle am Ufer des Möhnesees angefahren wurde, erfolgte kurz darauf eine Verlegung mit weiteren Sanitäts- , Technik- und Betreuungsgruppen in die "Heidberg-Halle" nach Möhnesee-Völlinghausen. Hier wurde die Ankunft von ca. 40-50 zu betreuenden Personen vorbereitet. Die Einsatzkräfte aus Geseke wurden schwerpunktmäßig bei der Registrierung und Betreuung der Senioren eingesetzt. Am späten Abend erfolgte dann deren Verlegung in umliegende Seniorenheime bzw. Krankenhäuser. Nach dem Rückbau des verwendeten Materials und der Gerätschaften wurde bei einer kurzen Abschlussbesprechung die gute Zusammenarbeit aller beteiligten Organisationen gelobt. Insgesamt kamen rund 450 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, DRK, Malteser Hilfsdienst und THW bei dieser Großschadenslage zum Einsatz. Das DRK-Geseke war mit 7 Helferinnen und Helfern direkt vor Ort, 3 weitere DRKler blieben als Reserve zunächst noch an der Unterkunft. Sie brauchten jedoch nicht mehr ausrücken.

Hier klicken um Fotos aufzurufen