5+65+6
PDF
Kurzbericht:
Wohnhausbrand in Geseke
Einsatzkräfteunterstützung
Einsatzart:
Digitaler Funkemeldeempfänger (DFME)
Alarmierungsart:
Geseke
Einsatzort:
13.12.2010 06:35
Einsatzbeginn:
13.12.2010 14:30
Einsatzende:
Thorsten Schmitz
Einsatzleiter:
8
Anzahl Einsatzkräfte:
Eingesetzte Fahrzeuge:

Aus zur Zeit noch ungeklärter Ursache brach in den frühen Morgenstunden des 13. Dezember im Wohnhaus eines Bauernhofes an der Mühlenbreite ein Brand aus. Das Gebäude lag in direkter Nachbarschaft zum Geseker DRK-Heim. Die kurz nach der Alarmierung eintreffenden DRK-Helfer hatten aus diesem Grunde zunächst mit einem kurzfristigen Stromausfall zu kämpfen. Nachdem dann relativ schnell geklärt werden konnte das sich keine Personen im Gebäude befanden, lag der Arbeitsschwerpunkt für das DRK-Geseke in der Absicherung und Versorgung aller eingesetzten Feuerwehrleute. Aufgrund der äußerst widrigen Temperaturen war der Bedarf an Heißgetränken entsprechend hoch. Auch nach dem Abschluss der eigentlichen Löscharbeiten war ein schnelles Einsatzende nicht in Sicht. Auf Anweisung des Einsatzleiters der Feuerwehr wurden daher erst ein Frühstück und später ein warmes Mittagessen in der DRK-Unterkunft bereitgestellt. Nach dem Abrücken der letzten Feuerwehrkräfte am frühen Nachmittag waren die Geseker Rotkreuzler noch einige Zeit mit der Einsatznachbereitung (Reinigung von Räumen und Gerätschaften, Ergänzung von verbrauchtem Material, etc.) beschäftigt.

Hier klicken um Fotos aufzurufen