5+65+6
PDF
Kurzbericht:
Bombenfund in Dortmund
Einsatz PTZ10
Einsatzart:
Digitaler Funkemeldeempfänger (DFME)
Alarmierungsart:
Dortmund
Einsatzort:
29.11.2012 13:30
Einsatzbeginn:
30.11.2012 02:30
Einsatzende:
Stadt Dortmund
Einsatzleiter:
2
Anzahl Einsatzkräfte:
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzkräfte:

Nachdem bei Bauarbeiten in Dortmund eine nicht detonierte Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden wurde, mussten für die Entschärfung weite Teile der Innenstadt geräumt werden. Hierzu zählten neben zahlreichen Privatwohnungen und Firmengebäuden unter anderem auch zwei Krankenhäuser. Um die örtlichen Einsatzkräfte bei der Evakuierung zu unterstützen, erfolgte eine Alarmierung des vom Kreis Soest gestellten PTZ10 (Patiententransportzug), in den das DRK-Geseke mit seinem ortsvereinseigenen Rettungswagen eingebunden ist. Nach der Ankunft im Bereitstellungsraum, wurden die entsprechenden Einsatzaufträge. Insgesamt führte das DRK-Geseke an diesem Tag bzw. Abend acht Transporte durch, teilweise mit Sonder- und Wegerechten. Kurz vor Mitternacht konnte der Blindgänger vom Kampfmittelräumdienst schließlich erfolgreich entschäft werden.

Hier klicken um Fotos aufzurufen